Vorhang auf, Film ab!

Ein paar neue Filme sind schon wieder auf youtube und zeigen euch Möglichkeiten und Unmöglichkeiten mit halbrad! Thank you for travelling with halbrad.

halbrad und der Windschatten

Dichtes Auffahren und der damit entstandene Windschatten sind bemerkenswert.

Der Moderne Reifenlutscher 🙂 Dichter geht nicht!

Ich stelle mir gerade 6 halbräder hintereinander in Fahrt vor, eine halbrad-Kolonne! Haha, das wäre ein super Spektakel!

Was hat sich denn nun seit dem Prototyp verändert?

Natürlich haben wir noch an der Geometrie gefeilt. Wir wollten, dass sich das Vorderrad  durch Gewichtsverlagerung noch leichter entlasten lässt und kleinere Hindernisse noch einfacher zu überfahren sind. Wir haben dickere Rohre mit geringerer Wandstärke genommen. Das spart Gewicht, erhöht die Stabilität und sichert so die Kompatibilität zu bereits erhältlichen Teilen.

Die Ausfall-Enden sind neu designed und formschön mit einer Kugel an die Sattelstrebe geschweißt. Ausserdem sind die Ausfall-Enden nun aus Edelstahl, damit das halbrad bei Lackbeschädigung der Achsschrauben nicht rostet. Das Rückhalteblech wurde neu gezeichnet.

Die Vorderradgabel ist insgesamt etwas schlanker geworden und ermöglicht einen vollen Linkseinschlag ohne Kettenberührung.

Der Gabelschaft ist eine Spezialanfertigung von Portus. Hier kommt ein bewährter Gewindesteuersatz zum Einsatz. Somit wird die Lenkerhöhenverstellung durch Lösen einer Schelle möglich.

Die Sattelhöhenverstellung wird mit der aufgesetzten Schelle vorgenommen: Schnellpanner oder Fix. Um die perfekte Sattelneigung zu finden, haben wir die Sattelstütze optimiert. Diese ist wichtig für ein optimales Fahrerlebnis und das Herz eines jeden halbrades.

Zum Schluss das Wichtigste: Wir haben eine 2. Bremse an den Rahmen gezaubert. Nun entspricht das halbrad in diesem Punkt der StVO. Es handelt sich um eine V-brake an Cantisockeln. Der Bremsgriff ist leicht zugänglich am Lenker befestigt.

Weiterhin wird es serienmäßig die Holzkugelgriffe aus Buche geben. Hier haben wir mit unserem Drechsler den optimalen Durchmesser erarbeitet. Warum die Griffe aus Buchenholz sind? Sie fassen sich bei jeder Temperatur angenehm an, sind schadstofffrei und mit etwas Öl leicht Wetterfest gemacht, das hat uns als Argument überzeugt.

Test the Best, test the original halbrad !!

20 mal halbrad

 

Nachdem ich im April 2016 in Germersheim Alex von Portus kennenlernen durfte, schöpfte ich neuen Mut, mit halbrad weiter zu machen. Ronny und ich pflegten die gewonnenen Erfahrungen mit dem Prototypen in die Technischen Zeichnung ein. Die Laserteile wurden bald geliefert. Nach der Sommerpause galt es dann, die nächsten Ziele anzupeilen!

Im Oktober 2016 war die finale Besprechung, bevor Alex sich an ein Musterrad machte. Damit konnten wir die Änderungen testen und erste Runden drehen. Und ich muss sagen: Wow!! Es waren nur noch kleinere Korrekturen notwendig, damit die 20 Rahmen samt Gabel gefertigt werden konnten.

Im Februar noch sollen die ersten 6 fahrfertigen halbräder geliefert werden, damit sie von Euch getestet werden.

Jetzt am Ende, so kurz vor der Messe, kribbelt es doch schon sehr….werde ich es schaffen, 6 fertige halbräder mit auf die BFS Bühne zu bringen?

Seid gespannt, kommt einfach zur Messe! Ich freu mich auf Eure Probefahrt!

 

Neue Videos auf Youtube!

Ich habe wieder neue Videos gemacht, diesmal mit der Kamera auf dem Anhänger den ich aus Hamburg mitgebracht habe. Die Fahrten mit Anhänger sind natürlich noch verrückter als es mit dem halbrad allein eh schon ist. Und an das Thema Video muss mich auch erst rantasten.

Demnächst gibt’s mehr Slow Motion Filme, da freue ich mich selbst schon drauf! Viel Spaß!

halbrad video

Federsattelstütze

Wir haben die Cane-Creek Thudbuster seit Mitte März am halbrad im Dauereinsatz. Da wir an unserem Prototypen als Sattelrohr ein günstiges 27,0mm Rohr genommen haben, sind weitere Tests mit anderen Sattelstützen momentan nicht möglich (der Standartdurchmesser beträgt 27,2mm).

Die Thudbuster kostet schlappe 149€, hat eine Parallelogramm Federkulisse und ist in ihrer Robustheit sehr gut, da sie die Last auf viele Lager aufteilt. Die Lager sind zudem auswechselbar. Auch die Federelemente sind auswechsel/ sowie kombinierbar. Was stört ist, das nicht alle Gummielemente dabei sind und erst bestellt werden müssen.

Am halbrad ist sie eine spürbare Erleichterung beim befahren mancher Berliner Wege. Auch bei Jumps vom Randstein ist sie ein wohltuender Puffer.

Was etwas schwierig zu sein scheint ist die Auswirkung der Parallelogrammbewegung zur Rahmengeometrie. Der Schwerpunkt des Fahrers verschiebt sich beim einfedern ein Stück nach hinten, hier ist etwas Übung gefragt und da es beim halbrad ja sowieso auf die individuelle Einstellung ankommt wird einfach alles zur Übungssache! Was für die Thudbuster spricht: nur Sie gibt es 450mm Länge.

Mein Fazit: Beste Federeigenschaften in Verbindung mit einem nicht zu hart gepumpten Hinterrad. Je nach Rucksackgewicht etwas ungewohnt in der Benutzung aber auf jeden Fall eine lohnende Anschaffung. Weitere Tests folgen sobald ich einen neuen halbradrahmen mit 27,2mm Sattelrohr zur Verfügung habe.

IMG_4551

Wie geht’s denn nun weiter?

Wenn du mit dem halbrad durch die Gegend fährst, wirst du natürlich bestaunt. Keiner kennt das Fahrrad so in dieser Form, die Blicke sind dir sicher!

Nicht nur aus diesem Grund wäre es toll das mehr halbräder durch die Städte fahren. Sei doch dabei wenn das halbrad bekannter wird! Im Rückblick hätte ich gerne das Skateboards von der ersten Stunde an miterleben wollen wie es sich zum Trend entwickelt. Es gibt so manche Sportgeräte die eine gewisse Verbreitung brauchten um bekannt zu werden. Ich vermute halbrad ist auch so ein Kandidat.

Wann gab es schon mal ein Fahrrad mit diesen Maßen welches dazu noch jederzeit ungeklappt fahrbereit ist. Platzsparend immer dabei, ob im Auto oder in der Bahn. Endlich mal nicht darüber nachdenken – ob ich mein Rad nun mitnehmen kann oder nicht…. Selbst ein Schloss ist nicht nötig wenn am Ziel die Möglichkeit der mit hineinnahme gegeben ist.. und das ist auf Grund der Exklusivität und der Ungewohnten Form auch fast immer möglich.

Ein Nachteil sei aber erwähnt: Du wirst oft auf diesen Fahruntersatz angesprochen und musst dadurch wieder mehr Zeit einplanen.

 

Mehr halbräder für die Welt!

Mehr halbräder für die Welt, ha, nichts einfacher als das!

Ich möchte jetzt 20 Stück bei Alexander bauen lassen… und ich kann euch sagen, allein die Schweißnähte sind der Traum! Ein Stahlrahmen in Perfektion!!

Die Stückzahlen lassen eine Preisreduzierung vermuten, die findet dann tatsächlich erst spürbar bei 50-100stk statt. Der Käufer bekommt mit jedem Rahmen ein Stück einzigartige Kunst. Ich zum Beispiel möchte meinen ersten Rahmen von Alex klarlackiert haben…warum? Klar doch, wegen der Schweißnähte!

Wie soll die Finanzierung funktionieren? Am schönsten wäre wenn all die jenigen die bei Startnext mitgemacht haben Ihr Rad mit nem 1000der anzahlen und es dann im besten Fall im Juli mit Wunschlack und Nummerierung zu euch geliefert wird. Was meint Ihr? Gebt mir mal bitte euer Feedback.

Der Verkaufspreis pro Stück liegt bei 1250,-€ inkl. 19% Mwst. Du bekommst ein original halbrad mit Qualitätsteilen. In der Grundausstattung mit Sturmey Archer Duomatic Rücktrittschaltung und Rücktrittbremse sowie normaler Sattelstütze. Je nach Ausstattung variiert dann der Preis. Ihr könnt euch auch einfach den Rahmen mit Gabel holen und selber aufbauen!

_2LS0203

Crouwdfunding, Rückblick auf die Kampagne.

Es war aufregend endlich online gewesen zu sein. Ihr könnt euch vorstellen das ich von vornherein hin- und hergerissen war. Sollte ich das halbrad überhaupt veröffentlichen oder nicht… und schwups, da war die Kampagne schon wieder vorbei. Auch wenn die Summe nicht erreicht wurde, ich habe viele Erfahrungen gesammelt, die ich jetzt für die nächsten Schritte nutzen will.

Da wäre hauptsächlich der Bekanntheitsgrad des Fahrrades, der gesteigert werden sollte. Das muss natürlich durch stetigen Informationsfluss auf den sozialen Netzwerken passieren. Eine Fleißarbeit! Ständig schauen was die Leute interessieren könnte, Bilder machen, sich etwas lustiges ausdenken. Bis jetzt klappt das ganz gut. Da ist ist auch dieser Blog auf meiner halbradseite, den regelmäßig zu schreiben macht mir noch etwas Schwierigkeiten 🙂 160 Abonnenten sind ganz ordentlich, oder!?

Und was noch? Ganz klar, es müssen mehr halbräder in der Welt unterwegs sein. Die drei beim Kaffeetrinken reichen nicht.

Foto 3

Rückblick auf Germersheim

Germersheim ist seit langem die Messe der exzentrischen Bikes. Ein toller Ort um neue Dinge zu sehen und zu probieren. Wir waren dieses Jahr das erste mal selber dabei und haben uns einen Stand im Aussenbereich gegönnt. Samstag morgen um 10:00 Uhr ging es los und es war toll zu sehen das sich viele Besucher für das halbrad interessierten. Ja einige sind sogar öfter an unseren Stand gekommen um eine Probefahrt zu machen. Cool!

Kein Scherz: hätten wir 5 halbräder zum Verkauf da gehabt, wir hätten sie verkauft. Wir lernten viele nette Leute kennen und hatten erstaunlich wenig Kritik, klar das Gewicht war wieder Thema…oder der Nachlauf der Gabel..oder das kleine Vorderrad an dem man ja hängen bleiben könnte…. Alles in allem sehr konstruktiv und wertschätzend 🙂 Am Ende der Messe lernte ich dann noch die richtigen Menschen kennen: zB  Alexander Clauss von Portus…seines Zeichen Rahmenbauer mit Liebe und Hingabe…Wow, hierzu später mehr!!!

Danke an alle die wegen dem halbrad zur Messe kamen und allen die sich getraut haben mal eine Testfahrt zu starten und vor allem die Anerkennung zu unserem Mut, so ein irres Teil an den Start zu bringen, hey, gemeinsam rocken wir das!

Foto 2