Federsattelstütze

Wir haben die Cane-Creek Thudbuster seit Mitte März am halbrad im Dauereinsatz. Da wir an unserem Prototypen als Sattelrohr ein günstiges 27,0mm Rohr genommen haben, sind weitere Tests mit anderen Sattelstützen momentan nicht möglich (der Standartdurchmesser beträgt 27,2mm).

Die Thudbuster kostet schlappe 149€, hat eine Parallelogramm Federkulisse und ist in ihrer Robustheit sehr gut, da sie die Last auf viele Lager aufteilt. Die Lager sind zudem auswechselbar. Auch die Federelemente sind auswechsel/ sowie kombinierbar. Was stört ist, das nicht alle Gummielemente dabei sind und erst bestellt werden müssen.

Am halbrad ist sie eine spürbare Erleichterung beim befahren mancher Berliner Wege. Auch bei Jumps vom Randstein ist sie ein wohltuender Puffer.

Was etwas schwierig zu sein scheint ist die Auswirkung der Parallelogrammbewegung zur Rahmengeometrie. Der Schwerpunkt des Fahrers verschiebt sich beim einfedern ein Stück nach hinten, hier ist etwas Übung gefragt und da es beim halbrad ja sowieso auf die individuelle Einstellung ankommt wird einfach alles zur Übungssache! Was für die Thudbuster spricht: nur Sie gibt es 450mm Länge.

Mein Fazit: Beste Federeigenschaften in Verbindung mit einem nicht zu hart gepumpten Hinterrad. Je nach Rucksackgewicht etwas ungewohnt in der Benutzung aber auf jeden Fall eine lohnende Anschaffung. Weitere Tests folgen sobald ich einen neuen halbradrahmen mit 27,2mm Sattelrohr zur Verfügung habe.

IMG_4551